Warning: fopen(/tmp/552bd68b2714fa16decea189f01c6660/banlist/e4da/3b7f/bbce/2345/d777/2b06/74a3/18d5/data.php) [function.fopen]: failed to open stream: Not a directory in /home2/www/intronet/_md/ffaint.de/0_markisenforum/include/cache/file.php on line 110

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home2/www/intronet/_md/ffaint.de/0_markisenforum/include/cache/file.php:110) in /tmp/tpl-default-header-f46af698421834a6ccb71543df7c28de.php-stage2 on line 5
Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
- Forum

- Forumarchiv

- Newsletter

---WICHTIGER HINWEIS---

Für den Inhalt der Postings und Kommentare in diesem Forum ist der jeweils
namentlich erwähnte Schreiber verantwortlich. Die hier abgegebenen Kommentare
und Meinungen müssen nicht mit denen des Herausgebers dieser Seiten übereinstimmen.
Der Betreiber behält sich vor, Beiträge ohne Ankündigung zu löschen oder zu ändern,
Daten der Benutzer zu speichern und ggf. zur Verfolgung zu verwenden.

Hersteller/Produkte :  markisenfachhandel.de
 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 03. Mai 2008 04:40

Hallo zusammen. Vorab: Händlerkommentare sind willkommen und erwünscht!

Aufgrund des wertigen Erscheinungsbildes sind wir zu MARKILUX gekommen. Unsere Terrasse hat ein Maß von 640 x 320 und liegt gen WEST/ Nordwest. Unsere Vorstellung liegt bei einer Markisengröße von 600 x 350 mit Schattenplus, Funkmotor (auch für Schattenplus), evtl.Vibrabox wegen der großen Tuchfläche und meiner relativen Sorglosigkeit doch mal einkaufen zu fahren und die Markise zu vergessen ...

Die Anbringung wollen wir unbedingt durch einen Fachbetrieb vornehmen lassen (Neubau, Klinker mit Dämmung) - Montagehöhe ca. 280. Bei Neigungsgrad 14° wäre die Durchgangshöhe bei 190 (richtig? lange kein Geodreieck genutzt :-) ). Ist das ausreichend? Soll/ muß die Markise immer voll ausgefahren werden?

Ist bei dem Ausfall der Schattenplus ein (Gewichts-) Problem?

Kann sich der Stoff mit der Zeit verkürzen? Stoppt der Motor beim Ausfahren bei Stoffende?

6000 + 5005 sind Vollkassetten. Sind die wirklich "Brutkästen für Stockflecken und Schimmel"? Sind Halbkassetten wie 1500/1600 die bessere Wahl? Unterschied 1500/1600 ist die Armtechnik. Optisch sind die Gasdruckfedern sichr gewöhnungsbedürftig, aber bieten diese eine bessere Tuchspannung?

Stoff soll Sunsilk snc sein (optische Entscheidung) - ist die Qualität + Haltbarkeit analog Acryl? Raschelt es (was Nachbarn alles so behaupten...)?

Unsere Budgetvorstellung liegt bei 4.000 - 4.500 EUR. Viel zu viel, zu gering oder völlig daneben? - PLZ-Gebiet ist 33xxx.

Fragen über Fragen - wer kann Tipps geben oder hat Erfahrung - auch mit Händler/ Monteur?

Danke schon jetzt vorab!

Viele Grüsse Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 03. Mai 2008 11:48

hallo Hans als erstes Vollkassetten kosten viel Geld und sind eigendlich nur optisch vorteilhaft. Halbkassetten sind dagegen für MICH das beste. 1. "Grüße" von Vögeln und andere Verschmutzungen lassen sich prima entfernen 2. die nasse Markise kann ohne Stockflecken abtrocknen

Zu deinen Fragen: Die Serie 1500/1600 ist eine "günstige" Markise und eigendlich nicht wirklich empfehlenswert in der Größe Neigung die ist wichtig wenn Du die Markise auch bei Regen mal nutzen magst wegen Wassersackbildung Schatten plus ist ein Gewichtsproblem gerade da Dein Haus Klinker und Dämmputz hat! ((WWK) Windwiderstandklasse geht von Befestigung auf Beton aus!!) Also wird die Fassade nicht die volle Last der Markise auffangen können.( Leichte Nutzungseinschränkung) Markilux Weinor und wir (Heim &Haus) bieten Stoffe an die nicht einlaufen oder sich verkürzen Ja an sollte die Markise möglichst fast vollständig ausfahren, da die Lasten des "Segels" Tuchfläche durch diverse Sicherungsmaßnahmen in den Armen erst dort voll greifen. Wir verwenden ein Tuch was Mirkofasergewebe ist mit Teflonversiegelung, alle Motoren stoppen automatisch beim ein oder ausfahren (Endabschaltung). Beste Lösung wäre ein Besuch durch einen Fachberater vor Ort! Bei mir ist dieser Kostenfrei bei den meisten anderen ebenfalls, die die schon dafür Geld wollen kannst Du eh gleich vergessen. Zum Schluss noch kann ich Dir eine Markise mit Schatten plus (variovolant) anbieten in der maximalen Größe 6,00x3,50, mit schattenplus bis zu 1.6m senkrecht dazu rüste ich die Markise um einen zusätzlichen Arm auf! Das ganze läge auch so bei deiner Preisvorstellung.Das Modell nennt sich dann "Deluxe plus" haben etwa so 500.000 Kunden schon in Deutschland. Alternativ kann ich auch eine "Pergolamarkise" anbieten in Maßgenauer Breite und Ausfall wie gewünscht diese Markise hat ein Tragegestell aus Aluminium was am Boden verankert wird und das Mauerwerk entlastet. Gerne kannst Du mich anrufen oder Kontakten Gruß Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 03. Mai 2008 12:36

Hallo Thomas,

mit H&H habe ich mich nicht wirklich befasst - wußte offen gesagt, bislang nicht einmal von eurer Firma. Habe erst hier im Forum davon gehört. Einer unser Nachbarn hat eine so eine MArkiese, wie ich gestern erfahren habe. Ist voll zufrieden. "Sein" ADler kam sogar am Sonntag noch vorbei ... und war - im Gegensatz zu einigen Berichten in Foren - nicht aufdringlich. Aber zum eigentlichen Thema:

Habe verstanden: die Markilux 1500/1600 ist nicht wirklich was für uns. Also bin ich schon bei dieser Marke im Bereich der Vollkassette.

Die Montagehöhe von 280 dürfte die Decke des Erdgeschosses/ Fußboden des Obergeschossen treffen (na klar, Laienhaft mit Zollstock gemessen winking smiley . Dachte, das dann hier die WWK "gesichert" ist.

Natürlich brauchen wir letztlich die Beratung vor Ort. Ich möchte allen ADlers oder Händlern natürlich nicht die Mühe machen,des Messens und der detailierten Angebotserstellung und nachher alle (bis auf einen) umsonst nach Haus schicken (auch wenn's euer Job ist). Dies sollte sich auf 2 max. 3 beschränken (ein Nachbar hat 7 Leute kommen lassen und fällt nun immer noch Entscheidungsbäumchen ... kann ich sogar nachvollziehen: je mehr ich anfangs hier gelesen habe, desto irritierter war ich was die MArken betraf).

Sag, Thomas, kann ich Infomaterial als Datei zu der DeLuxPlus bekommen? Auf der hausheim.de-Seite gibt's erstmal nichts (ausser Anforderungsformular).

Gruß von der sonnigen Terrasse

Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 03. Mai 2008 12:59

Hallo Hans "WWk" gesichert ist ja immer etwas schwer wie gesagt press beton geben nach meinem Wissen alle Hersteller an was die Norm angeht. Also wer was anderes als nackten Beton anbieten muss kann nur über den Einzelfall eine WWK erstellen lassen. Aber das ist eben nicht real Umsetzbar. Hat zur Folge das diese Markisen in ihrer Nutzung etwas eingeschrängt sind aber nur eben Haftungstechnisch. Ich kopiere nachher mal unsere Werbemittel ein und schick sie dir. Da ist unsere Firma eben sehr Bodenständig Altdeutsch was Informationen angeht. Weil unsere Häuptlinge sagen anfassen sehen was Kunde bekommt und sehen was "wir" machen müssen ergibt richtige Infos und die Möglichkeit sich zu entscheiden. 3 ist eine gute Zahl bei Markilux und Weinor käme dann einer da beide Marken oft über einen Händler angeboten vertrieben werden. Dazu noch einen örtlichen Anbieter und H&H /egoistischer Weise) dann solltest Du genug wissen und dich entscheiden zu können. So werde mal eben mit HUnd runde Gassi gehen, kreuzt schon die Pfoten! Bis nachher Gruß Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 03. Mai 2008 14:42

so zurück, Gassi gehen hilft, schick mir über meine e.mail adresse bitte deine oder ruf mich eben an unter 0173/8301121 dann schick ich dir eine dvd über markisen die einigermassen alle fragen beantwortet, das verpflichtet zu nichts und kostet auch nichts. Zeigt diverse Modelle die Montage unsere Arbeitsweise und natürlich eine große Portion Eigenlob/ Stolz. Gruß Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 03. Mai 2008 16:45

Hallo Hans,

gerne möchte ich auch auf Deine Fragen eingehen, auchw enn sie bereits beantwortet wurden und ich mich grundsätzlich dem Vorredner anschließen möchte.

Bei allem kommt es natürlich darauf an, wie Du Deine markise nutzen möchtest. Wenn Du schreibst, dass Du auch mal einkaufen gehen möchtest und die Markise dabei unbeaufsichtigt läßt ist ja dann wahrscheinlich, dass diese Markise vielleicht auch mal nass wird.

Deine Frage: Kann sich der Stoff mit der Zeit verkürzen? Stoppt der Motor beim Ausfahren bei Stoffende?

Feuchtigkeit verändert das Tuch. Aus diesem Grund entstehen bei Markisen auch diese Fischgrätenmuster im Bereich der Nähte, wenn sie öfter mal nass geworden sind. Eigentlich jede Halbkassetten und Vollkassetenmarkise ist mittlerweile mit einem Drehmomentmotor ausgestattet. Auf der Homepage von Exclusiv Home wird dieser Motor ja auch ständig beworben, auch wenn die dort Begründungen sehr zweifelhaft sind. Drehmomentmotor ist eben wichtig, damit die Halb- oder Vollkassette anständig schließt, wenn das Tuch mal feucht geworden sein sollte. Das ist eigentlich der Hauptgrund. Nothandkurbeln gibt es bei Drehmomentmotoren nicht mehr, weil ein Kurbeln die Programmierung des Drehmomentmotors durcheinander bringen würde, dies ist eigentlcih der Hauptgrund für die Fertigungseinstellung von Motoren mit Nothandkurbel.

6000 + 5005 sind Vollkassetten. Sind die wirklich "Brutkästen für Stockflecken und Schimmel"?

Vollkassetten sind wirklich Brutkästen. Markisentuch ist nach wenigen Monaten schon voller Staub, Feuchtigkeit und ein aufgeheizter voll geschlossener kasten bewirken, dass durch mangelnde Luftzirkulation ein "Treibhaus" entsteht. Nähboden ist da, Wärme und Feuchtigkeit. Vollkassetten sind keine "Garantie" für Stockflecken, aber sie erfordern mehr Aufmerksamkeit des Nutzers. Halbkassetten minimieren diese Gefahr bzw. die Aufmerksamkeit, die man für diese markise aufbringen muß.

Unsere Budgetvorstellung liegt bei 4.000 - 4.500 EUR. Viel zu viel, zu gering oder völlig daneben? - PLZ-Gebiet ist 33xxx.

Das Budget ist einer Vollkassette würdig, aber unnötig. Eine anständige Halbkassette (wie die hier angebotene von H&H) ist deutlich günstiger und bietet annähernd den selben Schutz wie eine Vollkassette.

Viele Grüße Stephan


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 03. Mai 2008 22:33

Hallo Thomas, hallo Stephan,

nachdem ich mich etwas vom Laptop bei dem tollen Wetter entfernt habe,möchte ich mich wirklich für diese Fernberatung bedanken - ehrlich!

Beim durchlesen der Beiträge in diesem Forum habe ich festgestellt, dass ihr beide von hh seid - richtig? Macht ja nichtssmiling smiley, Fachleute müssen ja irgendwo arbeiten. Einige meiner Fragen wurden auch schon gestellt - war nur nicht so geduldig zum lesen.

Kurz zu STOCKFLECKEN: Leuchtet mir ein. Die Stoffe sind bei Halbcassetten frei und können zumindest mäßig (wegen der straffen Wicklung) lüften. Stephan, Du liegst richtig, mit dem Vorteil (für mich) der geringeren Aufmerksamkeit für die Markise. Legt sich der Staub bis zur nächsten Saison dann nicht über die Mechanik und ist schwieriger zu reinigen?

Witzig ist, jetzt wo ich hh "kenne",sehe ich sogar bei und in der Siedlung (2 Häuser weiter) eine hh Markise am Haus ... Konnte nur nicht Fragen smileys with beer wollte dabei nicht stören.

EIn Argument, das ich noch erfühlen muß: hh hat viel Kunststoff an der Markise, statt ALU? Ich denke, es gibt überall auch preiswerte Varianten, so auch bei euch.

EIne Frage, Thomas, zu den Stoffen: Microfaser mit Teflon - bislang kannte ich nur Acryl und sunsilk. Microfaser dürfte feiner" sein als Acryl, richtig?

Ist eigentlich eine 550 x 350 stabiler als 600 x 350?

So, Thomas,jetzt schrib ich mal ne Mail winking smiley

zunächst noch einen schönen Restabend

Gruß Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 04. Mai 2008 10:10

Morgen Hans, erstens ja ist etwas stabiler, siehe die Ausführung von Stephan bei sonnenkind sehr ausführlich. Zum Thema Kunststoff die Seitenabdeckung sowie der Wasserablauf an der Frontblende unserer Markise ist aus Kunststoff. Zum Wasserablauf die Markisenblende (Front steht über dem Markisentuch, so dass das Wasser davor läuft und zu den Seiten abgeführt wird. Grund bei Regen wirst du nur nass, wenn du in den Garten gehst was vom Himmel fällt, das Wasser vom Tuch läuft seitlich ab,also kein Duschspass von der Markise sorry! Alles andere ist Pulverlackiertes Aluminium +. Schau Dir ruhig mal an bei deinen Nachbarn, viele kleine Details sind schon gut berücksichtigt, alles andere sollte man echt sich an unseren Mustern vorführen lassen, kannst nur schlauer werden! Gruß Thomas sonnigen Sonntag


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 04. Mai 2008 12:37

Hallo Hans,

Du liegst bei mir richtig mit Deiner Einschätzung. Nur mit dem Unterschied, dass man bei mir keine Markisen kaufen kann da ich im Kundenservice zuhause bin und dort dafür Sorgen muß, dass alles nach dem Verkauf so schön bleibt wie es in den Erwartungen der Kunden sein sollte.

An meinen Beiträgen kannst Du sicherlich sehr gut erkennen, dass ich trotz meiner beruflichen Tätigkeit großen Wert auf Neutralität lege. So wirst Du von mir keinen Beitrag finden, in dem ich andere Produkte schlecht mache und ausschließlich die Markisen meines Hauses in den Himmel lobe. Ich beglückwünsche jeden Kunden zu einer Kaufentscheidung, wenn es sich um ein wirklich anständiges Produkt handelt, egal ob Markilux, Weinor, Warema, H&H oder sonstige.

Trotzdem möchte ich auf Deine Fragen kurz noch eingehen:

Frage: Legt sich der Staub bis zur nächsten Saison dann nicht über die Mechanik und ist schwieriger zu reinigen?

Ein großes Missverständnis ist, dass Markisen "wartungsfrei" sind. Wartungsfrei bedeutet nämlich nicht, dass man eine Markise nicht sauber halten muß :-) Bereits nach einem Monat sollte man mit einem Tuch die Oberseite der Markisenarme abwischen. Du wirst Dich wundern, was sich dort ansammelt. Tuchstützschalen sollten noch öfter kurz mit einem trockenen Tuch von Staub befreit werden. Ebenso wie der Rand des Kastens, an dem das Markisentuch "schleifen" könnte, wenn sie bei Wind eingefahren wird. Legst Du wert auf ein besonders schönes Tuch ohne Flecken, mußt Du viel wischen und schnell handeln, wenn sich ein Vogel verewigt hat. Regen sollte völlig tabu sein. Kannst Du mit kleineren Verunreinigungen leben, erübrigt sich alles obenstehende. Fakt ist: Es gibt kein Tuch, welches nicht schmutzig wird, keine Beschichtung, die man "abregnen" lassen kann und nichts, was immer schön bleibt. Punkt.

Frage: Witzig ist, jetzt wo ich hh "kenne",sehe ich sogar bei und in der Siedlung (2 Häuser weiter) eine hh Markise am Haus ... Konnte nur nicht Fragen wollte dabei nicht stören.

Du wirst Dich wundern, wie viele Menschen gerne über Ihr Haus reden. Dazu gehört dann auch die Markise. Reale Kunden anzusprechen ist immer eine gute Gelegenheit schöne Kontakte zu knüpfen und zu erfahren, ob ein Produkt wirklich etwas taugt. H&H Kunden zu finden wird zumindest im Ruhrgebiet nicht wirklich schwierig, da hier unser Marktanteil gerade im Segment Neubau und Häuser <10 Jahre enorm hoch ist.

Frage: Ein Argument, das ich noch erfühlen muß: hh hat viel Kunststoff an der Markise, statt ALU? Ich denke, es gibt überall auch preiswerte Varianten, so auch bei euch.

Du wirst an den H&H Markisen kein relevantes Teil finden, welches aus Kunststoff ist. Lediglich die Seitenkappen und einige unwichtige Abdeckungen sind aus durchgefärbtem Vollkunststoff, der nicht mehr ausbleicht. Bei Vollkassetten sind aber auch die Seitenkappen aus Vollaluminium. Sollte mal ein Kunststoffteil "verloren gehen" (Abdeckungen von Schrauben) oder nach Jahren mal beim "kundenseitigen Schrauben" kaputt gehen, wurde von uns noch nie eines dieser Teile kostenpflichtig verschickt. Diese sind grundsätzlich kostenfrei.

Wir haben eine andere Philosophie bei allen Produkten. Geringe Produkttiefe, dabei aber stets mind. ein Alleinstellungsmerkmal, welches der Kunde nur so bei uns bekommt. Wir bedienen nicht den günstigen Markt. Die "Verkaufsentscheidung" wird von der Geschäftsführung bestimmt, da es nicht 15 verschiedene Modelle für "jeden" möglichgen Kunden gibt. Dies verringert enorm die Produktionskosten und senkt das Risiko, dass der Kunde eine Markise bekommt, die in seiner Vorstellung ganz anders hätte sein sollen. Was natürlich nicht heißt, dass wir garantiert fehlerfrei sind. Aber wie gesagt: Kunden von uns ansprechen kann nie verkehrt sein.

Frage: Ist eigentlich eine 550 x 350 stabiler als 600 x 350?

Das Problem in den von Dir beschriebenen Maßen liegt darin, dass ein dritter Markisenarm in diesen Breiten von Vorteil wäre, aber nicht wegen der "fehlenden" Breite seinen Platz finden kann. Über 6 meter Gestellbreite ist es kein Problem, weil da wieder der dritte Arm montiert werden kann.

Maximalmaße sind dann kein Problem, wenn eine fachgerechte Anbringungshöhe an Deinem Haus realisierbar ist, die einen starken Neigungswinkel erlaubt. Bei relativ flach eingestellten markisen, sollte man den Kompromiss suchen zwischen Markisengröße und technischer Sinnhaftigkeit. Leider ist nciht jeder Kundenwunsch immer zu erfüllen.

Viele Grüße! Stephan


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 04. Mai 2008 13:53

Hallo Stephan,

vielen Dank für Deine Infos. Aber, was ist denn - aus technischer Sicht - die "optimalen MArkisenmaße" (bei einer Ausladung von 350)? 650?

Thomas wollte ja einen 3. Arm bei einer 600 Breite anbringen? Geht das nicht, weil nicht "über 6 Meter"? Oder ist dies die beginnende Größe für den 3. Arm?

ZU den Volantrollos: Kann ich eigentlich 2 nehmen (bei 6 Meter also 2 x 3), die separat auszufahren sind? Bei MArkilux gibt's das, Haben 2 in unserer Siedlung. Bei Weinor (vor 2 Jahren) wohl nicht. H&H weiß ich nicht ...

Die microfaser-Stoffe (H&H): welche Vorteile bieten die gegenüber den üblichen Acrylfasern? Und: Was hälst Du - rein privat gesprochen - von den swela sunsilk Stoffen? Wirlich nur Designsache? Sunsilk soll - so hab ich's verstanden - transparenter sein als Acryl (hellere Atmosphäre, aber guter Schatten) und ansonsten die identische Haltbarkeit zu Acryl bieten. Die Miccrofaser ist eigentlich (stell ich mir als Laie so vor) dünner als Acryl, aber auch "flauschig". Heißt das, das dort mehr STaub hängen bleibt? Ich habe verstanden: es gibt eigentlich kein selbstreinigendes Tuch (auch wenn sewla für die snc entsprechend wirbt). Jeodch müßten die Tücher sehr glatt im Vergleich zu den anderen Fasern sein, also "feiner" wirken ... Klar, muß man optisch vergleichen - möglichst im gleichen Design - und fühlen. Aber unterschiede von der technischen Seite?

Ansonsten kann ich denn nur hoffen - und versteh' mich da nicht falsch, Stephan, dass wir, falls ich mich für H&H entscheide, nichts miteinander zu tun haben werden. Dies würde bedeuten, dass alles perfekt gelaufen ist und Du nichts richten mußt ws Differenzen Verkäufer und reale MArkise bedeuten würde smiling smiley .

Ach ja: was kostet eigentlich so ca. eine fachgerechte professionelle Montage der Markise? Mauerdurchbruch zum Elektrokabel (liegt in der Verteilerdose) müßte mitgemacht werden. Inkl MwSt 350-400 EUR? Oder eher bei 250-300 EUR ? Oder Angaben nicht möglich bzw. 250 - 500 EUR, da die Gegebenheiten vor Ort angesehen werden müssen?

Viele Grüsse

Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 04. Mai 2008 14:47

Hallo Hans,

das optimale Maß ist in dem Größenbereich alles, was einen 3. Markisenarm aufweist. Je nach Hersteller und Ausfall (bei 3,5 Metern Ausfall ist der Arm ja kürzer wie bei 4 Metern Ausfall) liegt es irgendwo zwischen 6,01 Metern und 6,25 Metern. Wichtig hier aber auch wieder der Neigungswinkel. Je steiler, desto besser. Ich glaube Du hattest 14 Grad angesprochen, sollte also keinerlei Probleme bereiten.

Was die Variovolants angeht, kann ich Dir nur in Bezug auf H&H eine Auskunft geben. Einen geteilten Variovolant bieten wir nicht an. Bei Markilux ist dies allerdings machbar. Dies kannst Du auf der Internetseite www.markilux.de unter "Sonderausstattungen" auch auf Bildern sehen. Abraten möchte ich Dir persönlich von solargetriebenen Variovolants. Entweder die klassische Kurbel oder aber mit 230 Volt Motor. Wobei ich persönlich ja etwas kostenoptimiert denke und eine Kurbel hier für völlig zweckmäßig halte.

H&H verarbeitet Acrylstoffe. Zu den Swela Sunsilk Stoffen kann ich persönlich nichts sagen, es gibt hier noch keine Erfahrungswerte. Allerdings bin ich hier sehr vorsichtig, denn die "Selbstreinigung", wie sie versprochen wird, ist immer eine schwierige Aussage. Sie implementiert dem Kunden, dass der Stoff IMMER wunderbar sein wird. Eingerollte Fliegen, Blätter und Luftverschmutzung werden hier aber auch nach meiner Einschätzung ihr übriges tun, dass die Markise eben auch irgendwann "benutzt" und "gelebt" aussehen wird. In wie weit der Stoff hier weniger Verschmutzung aufweisen wird, kann noch niemand beurteilen und ein Vergleich wird schwerlich möglich sein. In der Branche hat bisher kein neues Tuch für besonderes Aufsehen gesorgt. Es verhält sich hier genau wie diese schönen selbstreinigenden Gläser, die im Fensterbereich angeboten werden. Eine Offenbarung sind die nämlich auch nicht und eine Glasscheibe ist wesentlich leichter zu veredeln wie ein Stoff. Grundsätzlich variiert der Lichtschutzfaktor (irgendwo zwischen 40 und 80) und der optische Eindruck je nach Tuchdesign. Wir hatten bis vor kurzem einen braunen Stoff auf einer Weinor Markise.....jetzt einen hellen gelb-wqeißen auf einer Heim & Haus Markise. Designabhängig, vom Kunden (hier waren wir es selbst) zu entscheiden. Viel holt man da nicht mehr raus und ich persönlich kenne auch keinen Markisenstoff (weder Acryl sonst noch irgendeiner), der blendet oder ähnliches. Jedes Tuch und jedes Verarbeitungsverfahren hat seine spezifischen Vor- und Nachteile. In wie weit diese durch den Kunden letzlich wahrgenommen werden, liegt im Auge des Betrachters. In der Masse sind die Acrylstoffe eben besonders kampferprobt und seit Jahrzehnten bewährt. Bei eigentlich jedem Hersteller.

So wie Du hoffst mich nie kennenlernen (zu müssen) hoffe ich immer, dass die Kunden trotzdem mal anrufen. Denn 1. hört man auch gerne mal ein Kompliment wenn alles glatt gelaufen ist und zweitens ist auch jede fehlende Abdeckkappe ein schöner Anlaß, dem Kunden auch mal das Produkt zu präsentieren welches er auch kauft und selten nur zu Gesicht bekommt. Jeden Wunsch kann man nicht erfüllen, aber da wo es geht sind die guten Unternehmen schon gerne mal bereit Zusatznutzen anzubieten. Ganz egal ob es der freundliche Handwerker um die Ecke ist oder ein Konzern wie Markilux, Warema oder H&H :-)

Die Kosten für eine fachgerechte Montage ist immer sehr von Deiner Bausubstanz abhängig. Hast Du eine schöne Betonwand sind sie wesentlich geringer wie z.B. bei Dämmputz oder Klinker. Man muß es sehen und erklären. Markisenmontagen sind durch die neue EU-Normung mittlerweile zur Kunst erhoben worden, auch wenn die fachgerechte Montage die letzten 30 Jahre genauso gehalten hat ;-)

Wie gesagt: Gerne beim Kundenservice von H&H mal anrufen, nach Stephan fragen und erzählen, wie es gewesen ist. Ganz gleich, ob nun bei H&H gekauft oder bei jedem anderen Hersteller. Wir (Hersteller) sind nicht nur freundlich zu eigenen Kunden ;-)

Viele Grüße Stephan


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 04. Mai 2008 15:36

Hallo Stephan,

also versprochen, ich rufe in diesem SOmmer bei Dir durch und berichte, egal wie ich mich entschieden habe!

Das ein Profi vor Ort sehr wichtig ist, sieht man klar bei mir: jetzt, wo ich mich wirklich damit beschäftige - nicht nur auf dem Papier - kommen schon die ersten Änderungen der Markisenplanung hoch: Terrasse ist (nachgemessen) 650 x 350. Das Regenfallrohr unterbricht die Breite bei 593. Wir haben ein Reihenendhaus, also noch die Schamwand zum Nachbarn. Soll heißen, die MArkise könnte somit "nur" 550 breit sein.

Auffallend. Die MArkise bei einem Nachbarn endet 6 Klinkerreihen über der Terrassentür - hier sind bei uns in den Senkrechten Fugen so ""Mini-Lüftungsdinger (3 auf 1,90 m Tür und das 2 x). Diese würden durch die MArkise verdeckt - ob das "schlimm" ist, werden wir mal beim Architekten erfragen, denke mal nicht, sonst hätte der NAchbar ja welche.

Also, Markise wird kleiner - schont ja auch das Budget :-)

Zwar hat Thomas schon zu der Markilux was gesagt, aber an Dich mal die Frage: Markilux 1500/1600 in den Maßen 550 x 350 mit Volantrollo/ Schattenplus (käme bei uns wegen der Ausrichtung und des Sonnenstandes täglich zum Einsatz, soll heißen: muß sein). Markisenhöhe ca 280, Neigung 14° (wegen des Regenablaufes).

Die 1600 hat die MAXIMALMASSE 660 x 400,mit der Unterteilung:

Maximale Breite x größtmöglicher Ausfall 660 x 350 bzw. größtmögliche Breite x maximaler Ausfall 610 x 400

Diese "Dinger" in 500 x 350 mit Schattenplus gibt's bei uns mind. 2 x in der Siedlung. Seit 1 Jahr - klar halten die noch, aber wie ist's mit der Dauerhaftigkeit der typischen 20-30 Jahre bei der Konstruktion. Thomas ist ja eher skeptisch (betraf aber noch die 600 x 350). Was sagst Du als Profi?

Ich glaube dann hab ich Dich auch genug genervt und meld mich erst mal wieder nachdem ein paar Leute hier waren.

Momentan ist's ziemlich sonnig hier auf der Terrasse, aber noch nicht zu heiß. Bevor das soweit ist, muß die Markise her ;-).

Schönen Sonntag Dir und Deinen Lieben

Dis dann Viele Grüsse

Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 04. Mai 2008 16:54

Hallo Hans, Wie ich lese hast du ja den dritten Arm nicht vergessen. richtig wie schon beantwortet ist ab 6,01 ist der bei einem Ausfall von 3,5 m möglich. Da deine Rückfront mit 6.40 angegeben war, ich noch nicht da war, (wegen Fallrohr) wäre es möglich gewesen(theoretisch). Wie du erkennen kannst, ohne zu sehen kann man nicht direkt vernünftig beraten,deshalb gibt es ja den Service wir kommen trinken dir den Kaffee weg und sagen was wie geht und warum es wieviel kostet.

Skeptisch bin ich nicht was das Halten angeht in erster Linie. Ehr deine Äusserung mal Einkaufen fahren und Markise vergessen. Denn da der Variovolant/Schattenplus eigendlich nichts anderes ist als eine Senkrechtmarkise an der Markise und somit auch entsprechend an einer Stelle (weit weg von der Halterung) sein Gewicht hat. Verändert das natürlich auch das Verhalten bei Wind. Unterstellen wir dazu noch den Windwächter als vorhanden, würde dann im folgenden Beispiel: Die Markise vom Windwächter eingefahren, der Variovolant (Kurbel)draussen bleiben und da er senkrecht ist in einem ungüntigen Fall ein Fenster oder sonst etwas umwerfen / einschlagen K Ö N N E N . Wie du siehst mit jeder neuen Antwort kommt eine wenn nicht gar zwei neue Fragen auf,also zieht es sich ziemlich hin alles so zu klären was in einem Gespräch wo beide sehen und Ihre "Erfahrungen" bzw Wünsche darlegen können effektiver geht. Wie Stephan schon sagte 14 Modelle und für jeden Topf ein Deckel brauchten wir nicht wenn eine Markise alles könnte. Also schau dir mal die Dvd an und dann lass dich in Ruhe beraten. Schönen Sonntag Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 04. Mai 2008 17:52

Grüße Dich Hans,

nerven tust Du mich nicht, keine Sorge :-)

Also ein Anruf würde mich wirklich freuen. Denn um es ehrlich zu sagen: Jeder Kunde (egal wo gekauft) kann mit seinen Erfahrungen helfen Service zu verbessern. Schließlich lebt ja auch jeder Verkäufer im Endeffekt "nur" von den Erfahrungen seiner Kunden.

Da eben viele Händler einen Beratungsservice Zuhause anbieten, sollte man zumindest eine Beratung in Anspruch nehmen. Denn vor Ort kann man sich wesentlich besser mit der Materie auseinandersetzen. Es kommt halt manchmal irgendwo ein Faktor vor, der dann doch "vergessen" wird undn die Planung über den Haufen werfen kann.

Ein solches Regenfallrohr haben wir auch bei unserer Markise zu berücksichtigen gehabt. Im Regelfall schaut man ja schon, dass die Markise möglichst mittig über der Terrasse angebracht wird. Sonst sieht es nachher ehrlich gesagt relativ komisch aus. Also kannst Du davon ausgehen, dass die optisch "schönste" Breite links und rechts den gleichen Abstand zur Hauswand hat, vorgegeben durch das Maß des Regenrohrs. Die Lüftungen im Klinker werden nicht beeinträchtigt, da wirst Du keine Probleme haben. Kommt sehr häufig vor.

Grundsätzlich kann man beruhigt davon ausgehen, dass Markisen mit Variovolant bzw. Schatten Plus von Markilux sehr haltbar sind. Also unser Nachbar hat noch eine sehr alte Markilux mit Variovolant und die hält schon seit knapp 20 Jahren. Also haltbar sind die gängigen Markisen der renomierten Hersteller alle. Wie gesagt, bei solargetriebenen Motoren wäre ich vorsichtig und grundsätzlich ist eine Stromzufuhr zur Fallstange hin für mich immer auf die Nutzungsdauer gerechnet ungünstig. Sieht man auf den Detailbildern von Exclusiv Home recht hübsch, wie das Kabel an den Armen verdreht bzw. "durchgeorgelt" wird. Wir kennen das Phänomen noch von unseren Dachfensterrollladen. Die Problematik war da ähnlich.

Die Markilux 1600 hat meines Erachtens nach einen kleinen Nachteil. Die Gasdruckdämpfer. Die Grundkonstruktion ist noch keine 10 Jahre alt. Ich glaube die Markise kam so um 2000 heraus, weiß das aber nicht mehr so genau. Gasdruckdämpfer verlieren halt mit den Jahren an Spannkraft und je nach Witterung wird diese auch beeinflußt. Kannst Du jetzt bei diesem Wetter hübsch an Oberschließern von Haustüren erkennen. Sie dürften aber leicht auszuwecheln sein, also dies ist ein deutliches Plus. Ansonsten sorgen die Dämpfer bisher für eine wirklich gute Spannung. Einige Kunden hatten nach der Einführung der 1600 mit Kurbelantrieb sogar "bemängelt", dass sie unheimlich schwer einzukurbeln ist, weil die Dämpfer enorm stramm sind. Mit Deinem Motorantrieb kann Dir dies aber herzlich egal sein :-)

In einem Punkt möchte ich mich (unabhängig davon, dass Thomas auch für H&H arbeitet) ihm anschließen. Einen Windsensor halte ich persönlich für rausgeworfenes Geld. Er vermittelt halt die trügerische Sicherheit, dass Deiner Markise nichts passieren kann. Leider muß jeder Windsensor erstmal einen bestimmten Messpunkt erreichen, um die Markise einzufahren. Dann braucht so eine Markise auch eine gewisse Zeit, bis sie eingefahren ist. In schwierigen Wetterlagen halt fatal. Grundsätzlich muß man festhalten: Gehst Du als Kunde mal einkaufen, fahr die Markise ein. Dauert ca. eine Minute und gehört qusi zu den Nebenwirkungen, die ein soclhes Produkt hat. Ähnlich wie Du auch einen Rollladen nicht ohne Aufsicht fahren lassen solltest, um Schäden zu vermeiden. Wind- udn Regensensoren sind etwas für Geschäftskunden, wo Du Dich auf nichts und niemanden verlassen kannst. Du als Hauseigentümern hast ein Interesse daran, dass Deine Investition lange hält (sich rentiert). Spar Dir das Geld und pflege die Markise lieber, in dem Du sie regelmäßig sauber machst und sie einfährst, wenn Du mal aus dem haus gehst. Diese Zeit wird weder Deinen Blumen sonst noch irgendwas schaden. Einen Rasenmäher mußt Du auch regelmäßig sauber machen und würdest ihn auch nicht unter Strom im Garten stehen lassen, wenn Deine Kinder da herumtollen. Sicherheit bietet kein Windsensor.

Leider ;-) Wäre ja auch für uns ein schöner Umsatz, ähnlich wie eine Vollkassettenmarkise die wir anbieten. Nur ist nicht jedes Produkt immer das passende für den Kunden und das Geld was Du jetzt nicht aus dem Fenster wirfst darfst Du dann gerne bei Thomas für ein Vordach, einen Rollladen oder beim Autohändler für eine Sitzheizung herauswerfen ;-)

Viele liebe Grüße Stephan


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 04. Mai 2008 19:30

Hi Thomas, hi Stephan,

ich bin echt dankbar für jeden eurer HInweise - klar treten öfters nach einer Antwort 2 neue Fragen auf. Bin halt der typische Laie. Will aber in die (auf jeden Fall erforderlichen) vor-Ort-Gespräche mit einem relativen Halb- (vermutlich eher achtel-) Wissen gehen, damit ich "Sprüche" von echtem Know How (sicher auch durch Erfahrung bedingt) unterscheiden kann.

Ohne die Fassade und die Umgebeung zu sehen ist sicher jede Beratung in so einem Forum schwierig. Von einem 3. Arm hatte ich bis dato nichts gehört - von den Exclusiv Home Markisen auch nichts. Die Fotos sind schon nicht schlecht, bekommt man doch eine Vorstellung von dem ganzen Konstrukt. Das Stoffe einlaufen war mir so vorher auch nicht bewußt - zumindest hab ich Veränderungen in dieser Dimenson von 3%, also über 11 cm bei meiner Ausfallgröße!! Das darf doch gar nicht sein,oder?

Naja, schauen wir mal, was letztlich aus dem Vorhaben wird...

Schönes Restwochenende

Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 05. Mai 2008 08:05

Guten Morgen Hans :-)

Du wirst sehen, sobald jemand bei Dir ist und vor Ort eine Beratung vornimmt, wird sich das Bild verbessern und die Theorie bekommt endlich ihren praktischen Beweis.

Die Bilder auf den Exclusive Home Seiten vermitteln einen guten Eindruck von der Qualität der Markisen, die da angeboten werden. In der Bildersammlung sind Detailaufnahmen z.B. von den Armaufhängungen vorne an der Fallstange. Diese Art wirst Du bei Markilux, Warema, Weinor, H&H und den vielen anderen Qualitätsherstellern nicht finden. Wenn Du in Ausstellungen oder durch Muster eine Markise dieser Hersteller siehst weißt Du dann auch warum ;-)

Exclusiv Home hat (so denke ich) mit den Angaben zum Einlaufen der Tücher sicherlich etwas übertrieben. 2-3 cm (Ausfall) können bei sehr großen Anlagen vorkommen, wenn sie ordentlich nassgeregnet sind. Aber das war es dann auch schon. Den Motor (wie dort) mußt Du nicht extra hervorheben. Jede Halb- oder Vollkassette eines guten Herstellers hat einen solchen Drehmomentmotor, oft sogar von Somfy. Ich kann die Werbung von Exclusive Home aber gut nachvollziehen. Nur übers Internet mußt Du halt anders werben und da es bei Markisen wenig Alleinstellungsmerkmale gibt, haut man auch gerne mal ordentlich auf den Putz. Auch wenn die beworbenen Dinge klar zum Standard gehören, weiß ja keiner ;-)

Druck Dir die Bilder z.B. von Exclusive Home aus und vergleiche die Teile dann mit Markisen, die Du in Ausstellungen oder bei Beratungen zuhause sehen wirst. Da ergibt sich sofort ein Bild für Dich.

Viele Grüße! Stephan

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.08 10:16.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 05. Mai 2008 09:59

Hallo Hans, Dvd ist auf dem Wege, sollte sie nicht bis donnerstag angekommen sein sag bitte Bescheid. Hoffe wir haben nun die ersten wichtigen Fragen beantwortet und die Liste deiner Fragen hat sich deutlich verkürzt.Lass ruhig ein paar über, dann kann ich wenigsten zwei Kaffees bei dir geniessen falls du entscheidest nun auch genau wissen zu wollen, was kostet mich nun effektiv mein Wunsch? Gerne stehen stephan und ich dir bei weiteren Fragen zur Verfügung. Das Einlaufen: 3% ist eine theoretische Angabe, dadurch das die Markise ja sich spannt wirst du merken, mit den Jahren dehnt sich der Stoff, darum hat die Markise bei guter Pflege ja auch nur etwa 25 Jahre Lebzeit, dann ist der Stoff ermüdet und sollte/könnte ausgetauscht werden. Oder hast du mal in der Stadt über den Eingängen Markisen gesehen die alt sind, wo die Arme nicht mehr ganz auszufahren gehen, weil das Tuch schon straff war?? Ich sehe da meist welche die Durchhängen. Der 3 Arm kam 3.5.08 11:48 Uhr vor, dabei habe ich wie gesagt schon deine Abmaße der Gesamtrückfront in Bezug genommen, was ja nun durch Regenfallrohr nur bedingt noch zum tragen kommen kann. gruß und schöne Arbeitswoche Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 14. Mai 2008 19:00

Hallo Hans, ist die DVD angekommen oder sitzt du schon unter der neuen Markise?? Oder hast nun zuviele Informationen und kannst dich nicht mehr entscheiden? ist ja so still um dich geworden. Sonnigen gruß thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Jörg Studer ()
Datum: 15. Mai 2008 14:08

Hallo Hans,

die Kollegen Stephan und Thomas haben ja schon viel geschrieben.

Kurze Erfahrung von uns zum Thema Sunsilc: Wir hatten mit diesen Stoffen schon viel Probleme (Welligkeit, Knick- und Wickelfalten etc.). Wir raten unseren Kunden zum Acryl-Stoff.

Einen Windwächter für eine Gelenkarmmarkise empfehlen wir nicht, da dieser Windwächter nicht die Sorgfaltrspflicht ersetzt. Eine WIndboe kann die Markise dann trotzdem beschädigen, da die Markise eine gewisse Zeit benötigt, um einzufahren, der Windwächter reagiert vielleicht nicht schnell genug, etc..

Voll- oder Halbkassette: Die Halbkassette hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. In manchen Situationen empfiehlt sich die Vollkassette, z.B. wenn "Piepmätze" an den Tüchern rumpicken. Diese Situation hatten wir schon mehrfach.

Stockflecken bzw. Schimmel entsteht, wenn man nasse Tücher länger eingefahren läßt, da die Abfallprodukte der Schimmelpilze, die sich auf dem Tuch sammeln diese Flecken verursachen.

Jede Markise wird im Laufe ihres Lebens mehrfach mal nass. Wichtig ist, die Markise vor zu starkem WInd einzufahren, auch wenn sie nass ist. Dann aber schnellstens zum Trocknen raus. Vor der Überwinterung unbedingt trocken einfahren.

Gruß aus Nürnberg J. Studer


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 16. Mai 2008 20:45

Hallo zusammen,

sind wieder im Lande - haben das schöne Wetter genutzt. Zu Hause hätten wir Sonne als "schlecht" empfunden. Cuxhaven dagegen braucht Sonne :-). Schön, dass hier noch weiter geschrieben wurde.

@Thomas Post noch nicht gesichtet und zum Teil beim Nachbarn. Melde mich morgen dazu (wehe sie ist nicht da ;-) )

@J.Studer Vielen Dank für die ergänzenden Infos. Eins steht fest: Kein Sonnenwächter, kein Windwächter. Lieber aufpassen und vor dem Verlassen des Hauses doch einfahren. Danke für die Tipps.

Voll- oder Halbkassette, das ist hier die Frage ... Optisch hat die Vollkassette ihre Reize. Allerdings mit dem Schattenplus sieht eine 5005 von Markilux ... positiv ausgedrückt: gewöhnungsbedürftig aus (für meinen Geschmack). Warum findet man keine Fotos im geschlossenen Zustand von Markisen mit Schattenplus??? SInd alle unschön??? DIe 1500 sieht "normal" aus.

@J. Studer Haben Sie (Kunden-) Fotos von der 6000 oder 5005 mit Schattenplus im geschlossenen Zustand?

SUNSILK: Hierfür wirklich vielen Dank für Ihre Erfahrungswerte

Hat jemand ähnliche oder gaz andere Erfahrungen gemacht?? Bitte melden!

und nochmal @J.Studer Können Sie einen Preis (gern als PN) für eine 6000 club, 550x350 mit Schattenplus 190cm GETEILT (einzel) nennen? Alternativ gern 1500 mit gleicher Ausstattung. Was kostet eine Montage (Klinker, Wärmedämmung, daher Injektion/Kleber). Danke für eine (unverbindliche) Info.

Viele Grüsse Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 17. Mai 2008 10:37

Hallo Hans, toll er liegt an der See in der Sonne und wir schreiben uns nen Wolfsmoking smiley im gleichen Atemzug gleich drohen wenn DVD nicht dathumbs down. Dabei weiss er noch gar nicht, dass er bald noch ne post bekommt und danach noch verwirrter ist. Denn während du in der sonne gebraten hast habe ich noch eine Idee bekommen und am Montag geht die zur Post, denke mal das da ne Alternative drin ist. Mehr wird nicht verraten. So also schönes schon wieder Wochenende bis dannsmileys with beer


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 17. Mai 2008 11:16

Moin zusammen,

mensch, is dat nen Wetter hier - Markise? RIESENregenschirm wäre angesagt ...

Jaja, scheint die Sonne ist's nicht gut, scheint se nicht, auch nicht. Immer nur Mecker...

Tja, für die Freiluftgeniesser wäre also ein Terassendach schön. Haben wir auch mal in Erwägung gezogen. Mit toller Absorptionsverglasung (oder so). Eine MArkise als Beschattung braucht's aber dennoch. Fazit: a) atomatisiert unser Budget für die nächsten Jahrzehnte sad smiley und b) für sowas braucht's hier ne Baugenehmigung!eye popping smiley? Pergola ist OK, sobald nen Dach (auch aus Glas) draufkommt, ist genehmigungspflichtig. Dann gibt's Bestimmungen für innere und äussere Bebauung (Verhältnisse der Grundstücksfläche) usw. Soviel zu dem Thema eigenes Grundstück ... Aber es war ja eigentlich der Preis in Bezug auf Kosten/Nutzen, der uns "überzeugte" von diesem Vorhaben abstand zu nehmen.

@Thomas DVD ist nicht da ... aber die von MArkilux moody smiley

Na, mal sehen, was die nächste Woche so bringt cool smiley So langsam haben wir eine Vorstellung im Kopf...

@ J. Studer Habe in anderen Themen gelesen, dass die SUNSILK-Problematik häufiger aufgetreten ist. Was hat denn MARKILUX dazu gesagt? Gab es Tipps, da es selbsrredent "ein Anwenderproblem" war, oder wurden hier Schwächen eingestanden oder sogar behoben/ verbessert?

Gruß

Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 17. Mai 2008 12:43

Ok Hans, schick ja Montag die Überraschende Idee zur dir da pack ich dann nochmals eine DVD drauf, sag ja sucht man helfende hand such am ende vom eigenen arm. was die pulverisierung deines Geldbeutels angeht, auch die "neue" idee ist noch in deinem Buget wenn auch am oberen Bereich. Also Kaffee unter der neuen Beschattung ist dann noch drin, falls wir zum Abschluss kommen bring ich pfund kaffee zur not als einweihungsgabe mit>grinning smiley< Gruß Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 17. Mai 2008 13:01

Hallo Thomas,

alles klar, mal sehen, was Du so zaubern willst. Kannst aber auch gern die Idee vorab als Datei per MAil schicken - bei dem Regen-Wochenende kann ich mich dann bilden.

Aber mal vorab: wegen des geteilten Schattenplus / Variovolant ist momentan Markilux vorne ... und als Halbkassette ist der Preis recht gut und weit innerhalb des Budgets smiling bouncing smiley

Aber schau'n wir mal... Geld ist ja zu ausgeben da (sagt meine bessere Hälfte winking smiley )

Gruß HAns


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 17. Mai 2008 14:32

Hallo Hans, leider habe ich noch nichts als datei da, fahre morgen eben mal die Materialien in Hamburg abholen. Da ich für gerade diese Lösung mehrere Anfragen schon habe.

Geteilter Volant auch kein Problem kann ich an der Halbkassette auch anbieten. in dem Überraschungspaket sind aber auch noch einige nette Dinge drin. die von Interesse sein könnten, vor allem was die gerade bei einem Variovolant die Windverträglichkeit angeht. ( wegen relativ hohem gewicht an der spitze der Markise) Ich bin überzeugt dir neue "Probleme" mit dem leicht entscheiden zu können, damit ans Auge zu liefern drinking smiley Also schön neugierig bleiben den freien Donnertag wirste bestimmt dann alles in schönen bunten Bildern inclusiv DVD verbringen können. Hm letzter Satz von dir kenn ich gut scheint die schwester meiner besseren Hälfte zu sein >grinning smiley<


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 17. Mai 2008 20:45

OK, Thomas, dann schauen wir mal, was Dein Vorschlag so in mir/ uns hervorrufen wird. Habe übrigens die Deluxe Plus von hh in unserer Siedlung gefunden - zwei Häuser nach rechts :-) echt wahr. Habe also jetzt direkte vor-Ort Vergleiche mit 2 Markilux 1500 (Gasdruck) einschl- Schattenplus geteilt in Farbe einmal Alugrau und einmal weiß, 5005 in weiß - ohne Schattenplus, Warema 750 in weiß und einer von einem hiesigen Markisenbetrieb (allerdings überzeugt mich dieser Eindruck weniger - wegen des Eigengewichtes sind Spalten am Dach sichtbar - das ing ist 2 Jahre alt. Der Stoff ist sehr dick, was Qualität beweisen soll. Hier bin ich nun anderer Meinung nach den Berichten in diesem und anderen Foren ... Der hh-Stoff ist deutlich fühlbar dünner - dafür ist die Halbkasette von dem hesigen komplett - auch die Seitenkappen - aus Alu. Peislich war sie 25% günstiger als hh (inkl.Montage). Die 1500er ist gesamt größer (von der Seite) als erwartet - sieht nach 2 Jahren alufarbig nicht si hochwertig aus wie in weiß (Kunststoffendkappen) - auch dies war überraschend. Die 5005er ist optisch natürlich "unschlagbar" - allerings ohne Schattenplus! Mit würde sie lt. den Skizzen irgendwie "komisch" (für meinen Geschmack) aussehen. Die 6000er hab ich noch nicht in natura mit Schattenplus gesehen, in weiß auch nicht...

So viel zunächst. Melde mich nach SIchtung der Unterlagen.

Schönes WE Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 22. Mai 2008 19:36

Nabend,

@ Thomas

tja, mußte den heutigen Tag also ohne Lektüre bzw. DVD von H&H verbringen. Soll heißen: nix angekommen.

Muß morgen nach Österreich für ein paar Tage. cool smiley

Jedenfalls: Schattenplus ist ein MUSS - ohne dem macht's keinen Sinn wegen der Ausrichtung der Terrasse. Die 585 mit 3. Arm ist im Vergleich mit der Markilux 1500/1600 (1600 = die ohne Gasdruck, sondern mit Doppelkette) sehr teuer! Dann noch plus Montage - das wird zu hoch. Der derzeitige Preis ist bereits um 20% höher - und die Montage war schon dabei!!! OK, dafür kein 3. Arm.

Ansonsten:

Haben heute mit den Nachbarn ausführlich gesprochen. Die 550 H&H würde zwar wackeln "wenn richtig Wind ist", ist aber OK. Der Wind wäre dann schon sehr heftig - die Stabitität ist bei der Markilux 1500 auch so mit 2 Armen gegeben (davon gib's 2 Stück in der gleichen Ausrichtung wie bei uns erfoderlich). Allerdings "weht" dort der Schattenplus mehr als bei der H&H - klar, ist ja auch jeweils nur halb so groß/ breit wie bei der H&H, bei der der breite Variovolant "verwindungssteifer" ist. Dies läßt uns nochmal überlegen, ob ein geteilter Schattenplus mit 190 Länge wirklich wirklich notwendig ist ...

Die große 5005 (2 Arme 650x400) als Vollkassette wackelt auch nicht. Die bekommt aufgrund der Südausrichtung und der Straßennähe sogar immer mehr Wind ab, als andere Standorte (Frischluftschneise). Hat allerdings kein Schattenplus ...

Immerhin weiß ich jetzt dank des Forums einiges mehr über Markisen - und ein Gesprächsthema mit den "Ureinwohnern" unserer Siedlung hatten wir auch. winking smiley

Hierfür an alle "Informanten" VIELEN DANK!!

Melde mich nun hier ab - kann aber sagen, dass ich hier ab und an nochmal reinschauen werde und die interessanten Themen gelegentlich mitverfolgen werde - man lernt ja immer was dazu.

Falls jemand Fragen haben sollte und meine Meinung möchte (als Laie und Suchender), dem beantworte ich sie gern. Mir wurden ja auch hilfreiche Tipps gegeben, sogar per Mail/ PN von "Ehemaligen" - auch an euch herzlichen Dank (auch wenn letztlich ein Ampelschirm und nicht eine Markise einmal die Lösung war winking smiley ist aber nichts für uns (wohin nur mit dem Ungetüm im Winter - alles in die Garage geht auch nicht mehr ...) .

In diesem Sinne...

Und @ Stephan: wenn wir uns letztlich entschieden haben und ein paar Tage die Markise genossen haben,melde ich mich wie versprochen tel. bei Dir und berichte - wird aber erst so Ende Juli werden (DU weißt ja: Lieferzeiten und dann noch der Urlaub - oder umgekehrt smiling smiley ) Aber es ist nicht vergessen!!!

Viele Grüsse

Hans

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.08 00:10.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Hans ()
Datum: 26. Mai 2008 22:37

Hallo nochmal,

@Thomas:

muß ich enttäuscht sein, dass ich noch keine Unterlagen bekommen habe? Weder die Ersatz-DVD (die erste ist ja nicht angekommen) noch die am 17.05. angekündigte Überraschungslösung sad smiley Ohne Unterlage keine Vorauswahlmöglichkeit.

Weiß nicht, was ich davon halten soll ... bin schon etwas ärgerlich ...

Kann doch nicht daran liegen, dass die 1500/1600 vom Preis her so günstig lag ???

Egal, die Entscheidung fällt in dieser Woche, da die MArkiese Mtte Juli bereits Schatten spenden soll cool smiley Wird schon ...

Gruß Hans


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer ()
Datum: 27. Mai 2008 19:18

Hallo Hans,

hört sich ja nicht so toll an, dass Du noch nicht wirklich etwas gehört hast. Ruf mich doch morgen früh einfach im Büro an, dann sollten wir schon eine Lösung finden.

Auch wenn Du mich erst nach dem kauf kennenlernen wolltest kann ich Dir vielleicht auch schon jetzt beweisen, dass im Kundendienst immer etwas geht.

Viele Grüße Stephan


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Markilux - Entscheidungshilfe - 6000, 5005, 1600/1500
geschrieben von: Thomas ()
Datum: 29. Mai 2008 22:25

Hallo Hans, wie schon gesagt Entschuldigung das, das Material nicht angekommen ist.Dein Ärger ist meinem gleich, du möchtest Informationen und eine Schattige Lösung dazu und obwohl ich nun schon meine letzte DVD selber zur Post gebracht habe ist sie nicht bei Dir.Der Katalog für meinen anderen Vorschlag auch nicht. Sagt mir das ich also doch noch auch in meiner neuen Firma einiges verbessern muß. Die eine Hälfte habe ich ja schon etwas ausgebügelt die andere Seite wird bestimmt Stephan nun zuverlässig lösen. Da mir da ja nun, wie Dir bekannt, nicht mehr alle Mittel zur Verfügung stehen.

Ich hoffe Dein Ärger ist nicht zu groß, denn genau das was nun bei Dir in dreifacher Ausführung passiert ist, sollte nicht vorkommen. Trotz allem einen schönen Abend noch

Gruß

Thomas


Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically. If the code is hard to read, then just try to guess it right. If you enter the wrong code, a new image is created and you get another chance to enter it right.

Warning: fopen(/tmp/552bd68b2714fa16decea189f01c6660/onlineusers/5d24/97ad/a08b/d6f4/53ac/fc47/af9b/4065/data.php) [function.fopen]: failed to open stream: Not a directory in /home2/www/intronet/_md/ffaint.de/0_markisenforum/include/cache/file.php on line 110

: 6
: 82 18. August 2014
This forum powered by Phorum. Impressum
Anzeige: